Reaktion auf einige von TelDaFax gegen ReclaBox erhobene Vorwürfe.

ReclaBox ist eine Kommunikationsplattform, auf der Verbraucher Beschwerden schreiben und Unternehmen Beschwerden beantworten.

Es ist allein den Nutzern überlassen, in rechtlich zulässiger Form ihre Erfahrungen und Probleme mit Produkten und Dienstleistungen sowie die daraus resultierenden Beschwerden zu veröffentlichen. Selbstverständlich wird nach einer solchen Veröffentlichung jede Beschwerde geprüft und gegebenenfalls korrigiert, manchmal aber auch gelöscht. Maßstab für diese Prüfung sind geltende Gesetze, aktuelle Urteile sowie unsere Nutzungsbedingungen.

ReclaBox hat keinerlei ideelles oder materielles Interesse, Firmen an den Pranger zu stellen oder ihr Image zu beschädigen. ReclaBox versteht sich ausdrücklich nicht als „Meckerplattform“. Vielmehr geht es um konkrete Beschwerden und deren befriedigende Lösung für beide Seiten. Hauptziel dieser Seite ist eine möglichst hohe Anzahl gelöster Beschwerden.

Wir haben von Anfang an jedem betroffenen Unternehmen die Möglichkeit gegeben, auf Beschwerden öffentlich zu antworten. Jedes Unternehmen wird nach Prüfung der Beschwerde über die Existenz der Beschwerde informiert und aufgefordert, die Gegendarstellungs- bzw. Antwortmöglichkeit zu nutzen.

Sobald ein Unternehmen eine Firmen-Antwort auf ReclaBox veröffentlicht, wird der Beschwerdeführer automatisch informiert. Dann wird nach drei bis sieben Tagen eine E-Mail an den Beschwerdeführer versendet, die den Status der Beschwerde abfragt. Manchmal melden sich Kunden früher, manchmal ergibt die Abfrage, dass die Beschwerde noch nicht gelöst ist. Oft kommt es jedoch zur angestrebten Lösung der Beschwerde.

Entscheidet sich das Unternehmen dafür, keine Antwort zu veröffentlichen, erfolgt auch keine automatische Rückfrage, da dann nur dem User bekannt ist, ob und wie das Unternehmen auf die Beschwerde reagiert. ReclaBox ist in diesem Fall auf die Meldung durch den User angewiesen. Diese schreiben oftmals Kommentare, die vom ReclaBox-Team dann als Lösungskommentare erkannt und entsprechend markiert werden.

Liebes TelDaFax-Team,

wir nehmen zur Kenntnis, dass Sie versuchen, mit unzutreffenden Behauptungen die Seriosität unserer Seite in Frage zu stellen.

Wir verstehen Ihre Motivation: Die Zahl der Ihr Unternehmen betreffenden Beschwerden steigt jeden Tag und damit wohl auch der Druck, die selbst verursachten Probleme zu rechtfertigen.

Die Ankündigung Ihres Vorstands, Dr. Gernot Koch, Verzögerungen bei der Erstellung von Abschlussrechnungen zukünftig auszuschließen, und Ihre offenkundige Bereitschaft, sämtliche Beschwerden auf ReclaBox zu lösen, haben wir mit großem Interesse zur Kenntnis genommen.

Leider haben Sie gleichzeitig versucht, durch verdeckte Beschwerden und Kommentare die Forums-Diskussion zu beeinflussen.

Die heimliche PR und Forenmanipulation provoziert zusätzliche negative Reaktionen und schadet Ihrer Reputation weiter.

Wir empfehlen, Ihre schon sichtbaren Serviceanstrengungen weiter zu verstärken, durch Fairness und Verbraucherfreundlichkeit echte Kunden von sich zu überzeugen, die dann glaubwürdig in Diskussionen eingreifen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr ReclaBox-Team

Hier der zweite Teil.

Comments

4 Responses to “TelDaFax vs. ReclaBox (2009)”

  1. Peter Fox on August 10th, 2009 13:36

    Hallo Reclabox-Team,

    in wie weit hat TelDaFax denn in die Forendiskussion eingegriffen? Können Sie hier Beispiele nennen?

    Liebe Grüße,

    Peter Fox

  2. ASPXX on Februar 16th, 2010 17:06

    TelDaFax ist nicht nur auf Reclabox aktiv. Unter dem Pseudonym „Lizard80“ erbost sich ein TelDaFax-Mitarbeiter auf http://www.guteFrage.net über TelDaFax-Kritiker.

    http://www.gutefrage.net/nutzer/Lizard80/antworten/neue/1

  3. Robert on Oktober 21st, 2010 21:31

    Teldafax selbst bestreitet auch, dass es sich bei diesem Modell um ein Schneeballsystem handelt, mit dem Verbraucher ab­gezockt werden.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/wirtschaft-und-finanzen/Stromanbieter-Teldafax-droht-die-Pleite-id3855784.html

  4. TelDaFax vs. ReclaBox (2011) | RECLABLOG on Juli 31st, 2011 18:40

    […] TelDaFax vs. ReclaBox (2009) […]

Leave a Reply